Knochenharte Beats und hymnische Melodien im Einklang. Ein Zusammenspiel großer Epen und alter Tradition, verpackt in ein neuzeitliches Gewand. Das sind die Trademarks, die Ravenlord unverwechselbar machen. Zu pathetisch? Das ist Pagan! Seit 2009 spielen die fünf Mannen aus dem beschaulichen Unterallgäuer Kaff Arlesried in ihrer aktuellen Besetzung zusammen.

Nachdem Gitarrist Argonn durch einen Text von Thorax (Gesang) auf die Idee kam eine Band zu gründen, wurde die Band Ravenlord bereits 2008 von den beiden ins Leben gerufen. Zunächst noch zu zweit am Werk, machten sie sich daran, erste Kompositionen Argonns und bereits vorhandene Texte in Einklang zu bringen. Lange dauerte es nicht, bis sie beschlossen, weitere Mitstreiter ins Boot zu holen. Gesagt, getan, und so wurde Geragnar für den Bass rekrutiert. Wenige Monate später kam dann nach ein paar gemeinsamen Proben Kraban als Keyboarder zur Band. Er leistet seitdem wirklich Erstaunliches an seinem Tasteninstrument. Was außer besserem Equipment und Übung nun noch dringend fehlte, war ein Drummer, damit man endlich auf den lästigen Drum-Computer verzichten konnte. Die Suche nach einem Drummer gestaltete sich als äußerst schwierig, fand aber im Mai 2009 schließlich ein Ende, als Wuldgar in die Band aufgenommen wurde.

Nach unzähligen Proben nunmehr in vollständiger Besetzung und einigen sogenannten „öffentlichen Bandproben“ ergriffen die fünf bei ihren ersten Auftritten die Gelegenheit ihren „Heroic Pagan Metal“ in die Welt hinauszutragen. Seit Februar 2012 kann man den in Form von fünf Songs auf der Demo-CD "...and the Ravens Rise above the Battlefield" hören.

Ihren größten Erfolg feierte die Band 2012 mit dem Einzug ins Finale des "AZ Szene Star", eines allgäuweiten Bandwettbewerbs. Kurz danach stieß mit Vohthakrin ein alter Kumpel und großartiger Gitarrist zur Band, der die Kompositionen seither mit einer zweiten Gitarrenstimme bereichert.

 

 

Genre: Heroic Pagan Metal
Herkunft: Arlesried
Weitere Infos: Ravenlord-Pagan.deFacebookYouTube