Black Metal? Kein geringerer als der ehemalige Equilibrium-shouter Helge Stang wird mit seinem neuen Projekt den Weg zu uns in den Wald finden.

 

Confirmed: WOLVES DEN

 

Wolves Den wurde 2013 ins Leben gerufen. Die Köpfe dahinter sind Helge Stang (Vocals/Bass), der bei Equilibrium für viele Jahre und 2 Alben sowie bei Arafel und einigen anderen Bands gesungen hat und Mexx Steiner (Guitar), welcher seit vielen Jahren im Münchner Metal Underground unterwegs ist und zuvor in Bands wie Festering Saliva aktiv war. Am Schlagzeug sitzt Manuel Di Camillo, ebenfalls aus der alten Equilibrium Truppe, der auch bei Eschenbach und Schöngeist, manchmal auch bei Eisbrecher an der Schießbude sitzt. Der vierte Mann ist ist Livegitarrist Stefan Botz (Ex-Lunar Aurora, Odem Arcarum). Anfang 2014 wurden 3 Demotracks im Internet veröffentlicht woraufhin auch die ersten Auftritte folgten.

Das Debutalbum "Deus Vult" ("Gott Will Es") wurde im März/April 2015 im Grotesque Studio in München aufgenommen.

Zu hören gibt es 8 Songs die Düsternis, Epik und Aggression zu einem blutigen Cocktail vermengen, der seinen Weg in die durstigen Kehlen der Szene finden wird. Die dezenten Synthie Untermalungen wurden von Dominik Morgenroth (Worship) und René Berthiaume (Equilibrium) geschaffen, das Coverbild stammt von Vinsterwan, deren Feature auf Legacy.de unsere Begeisterung geweckt hatte. Zudem ist auf "Deus Vult" Gastgesang von Winterherz (Waldgeflüster), sowie ein Bass-Chor, der seine Kirchenlieder endlich mal rückwärts singen durfte, zu hören.

 

 

 

 Welcome to the woods!

 

Genre: Black Metal
Herkunft: München